Reineke Fuchs Köln

„Der Triumph der Intelligenz über Stärke und Gier – die Fabel Reineke Fuchs interpretiert ein uraltes Thema menschlicher Konflikte und bevölkert ein mittelalterlich-höfisches, doch auch zeitloses Szenario mit tierischen Protagonisten.

Reineke als Spiegel seiner Umwelt, bewaffnet mit einem messerscharfen Verstand, der ihn über seine Umwelt erhebt und ihn  ihr gleichzeitig entfremdet, misstrauisch beäugt und verurteilt, ist er ein Antiheld mit Charisma, von dem alle lernen. 

Der Künstler Malik Heilmann erweckt diesen geläuterten Fuchs zum Leben. Er schafft Tierportraits mit feinem, emphatischen Blick auf die Psyche, den Wesenskern der Dargestellten. Er schaut auf die Tiere durch das Auge eines weisen Fuchses, der gefestigt sanft, verantwortungsvoll auf seine Umwelt blickt, ihre Schwächen und Stärken erkennt und jedem einen Gedanken schenkt, einen Psalm, eine Meditation zur Gesundung.

Diesen weisen, scharfen Blick könnten die Tiere als den ihres Anführers anerkennen, ihn in seiner Stärke lieben und ehren. Hier also in der Summe ein Leitsatz an den Fuchs, der im Verborgenen bleibt, doch stets seine Spuren hinterlässt: Erkenne dich selbst!“ – Manoj Kurian Kallupurackal